Ziele

Das Hauptziel des Projekts InterMobil besteht darin, eine verbesserte Umgebung für Jugendaustausch- und Mobilitätsprogramme im Bereich der beruflichen Weiterbildung und Arbeitsvermittlung zu schaffen. Im Projekt sind einige spezifische Schlüsselziele festgelegt, um das oben genannte zentrale Ziel zu erreichen:

  • Ein effizientes interkulturelles Training unter Berücksichtigung der Herausforderungen, die Jugendmobilitäten aus der Sicht von Praxis, Training, Forschung und Arbeitgeber begegnen, schaffen;
  • Hindernisse aufgrund von interkulturellen Unterschieden und Missverständnissen für erfolgreiche Jugendmobilitäten beseitigen;
  • Die Position von interkulturellen Kompetenzen in EU-Jugendmobilitäten stärken, um den Nutzen der Mobilität als Werkzeug zu maximieren;
  • Zur Steigerung der EU-Mobilitäten durch erhöhte Sensibilisierung und durch die Förderung des Nutzens für die Gastunternehmen beizutragen.

Das Projekt InterMobil entspricht der Priorität der Maßnahme: “Verbesserung der Kernkompetenzen und Schlüsselfertigkeiten insbesondere hinsichtlich ihrer Relevanz für den Arbeitsmarkt und verstärkte Zusammenarbeit zwischen dem Bildungssektor und der Arbeitswelt”, da es die interkulturellen Lücken zwischen den Praktikanten/Praktikantinnen und den aufnehmenden KMU schließt. Offene und flexible Arbeitsmärkte fördern Wachstum, Entwicklung und Integration in Europa und tragen auf diese Weise positiv zum Gemeinwohl bei.

Empfehlen über Sozial